Flight Tool Bar

Flight Search

Flugsuche - Durchsuchen Sie mehr als 18400 Flüge pro Tag.

Hin-/Rückflug Nur Hinflug

Flight Status

Finden Sie schnell den Status jedes Fluges der Star Alliance.

Lounge Access Policy

Zugangsbestimmungen für Lounges

Wir freuen uns, Kunden gemäß den folgenden Zugangsrichtlinien in Star Alliance Lounges und Lounges, die Eigentum unserer Mitgliedsgesellschaften sind oder von diesen unter Vertrag betrieben werden, begrüßen zu dürfen:

First Class Passagiere, die auf einem internationalen Flug gebucht sind

Als International First Class Passagier haben Sie Zugang zu den International First Class Lounges und/oder zu den Lounges der Star Alliance Mitgliedsgesellschaften. Einige Mitgliedsgesellschaften bieten exklusive Lounges für Kunden an, die in der International First Class reisen. Sie müssen Ihre Bordkarte für die International First Class auf einem Star Alliance Flug vorzeigen, der vom lokalen Flughafen startet. Sie haben Anspruch auf maximal einen Gast, der mit einem beliebigen Star Alliance Flug vom lokalen Flughafen abreist.

Ausnahmen: LH HON/First Class Lounges in FRA/MUC; LX HON/First Class Lounges in ZRH/GVA; OS HON/First Class Lounges in VIE; TG Spa Lounge in BKK (Änderungen vorbehalten).

Business Class Passagiere, die auf einen internationalen Flug gebucht sind

Als International Business Class Passagiere haben Sie Zugang zu den Business Class Lounges der Star Alliance Mitgliedsgesellschaften. Sie müssen Ihre Bordkarte in der International Business Class auf einem Star Alliance Mitgliedsflug vorlegen, der vom lokalen Flughafen abfliegt. Sie sind nicht berechtigt, einen Gast mitzubringen.

First Class Passagiere, die auf einen Inlandsflug gebucht sind

Einige Mitgliedsgesellschaften bieten einen Lounge-Zugang für Gäste der Domestic First Class an. Einschränkungen gelten jedoch für Passagiere der Domestic First Class, die mit United Airlines in den Vereinigten Staaten reisen, wo für Kunden der Domestic First Class kein Anspruch auf Lounge-Zugang besteht. Sie müssen Ihre Bordkarte in der Domestic First Class für einen von der Star Alliance durchgeführten Flug ab dem lokalen Flughafen vorlegen. Sie haben Anspruch auf maximal einen Gast, der mit einem beliebigen Star Alliance Flug vom lokalen Flughafen abfliegt.

Business Class Passagiere, die auf einen Inlandsflug gebucht sind

Einige Mitgliedsgesellschaften bieten einen Lounge-Zugang an, wenn Sie auf in der Domestic Business Class reisen. Für Passagiere der Domestic Business Class, die mit United Airlines in den USA reisen, gelten jedoch Einschränkungen. Sie müssen Ihre Bordkarte für die Domestic Business Class auf einem Flug einer Star Alliance Mitgliedsgesellschaft vorlegen, der vom lokalen Flughafen startet. Sie sind nicht berechtigt, einen Gast mitzubringen.

Star Alliance Gold Kunden, die mit einem beliebigen Star Alliance Flug jeder Flugklasse fliegen

Als Star Alliance Gold Kunde, der in einer beliebigen Flugklasse mit der Star Alliance reist, haben Sie Zugang zu allen Lounges von Mitgliedsgesellschaften mit dem Star Alliance Gold Logo am Eingang. Sie müssen Ihre Bordkarte für einen Star Alliance Flug vorlegen, der vom lokalen Flughafen startet. Wenn auf Ihrer Bordkarte kein Hinweis auf den Star Alliance Gold Status aufgedruckt ist, müssen Sie zudem Ihre Star Alliance Gold Karte vorlegen. Sie haben Anspruch auf maximal einen Gast, der mit einem Star Alliance Flug vom lokalen Flughafen abfliegt.

Als United MileagePlus Star Alliance Gold Kunde haben Sie nur Zugang zu den United Clubs innerhalb der USA, wenn Sie mit einem internationalen Star Alliance Flug von diesem Flughafen abfliegen.

„Paid Lounge“ Mitglieder

Als berechtigtes „Paid Lounge“ Mitglied haben Sie Zugang zu jeder Business Class Lounge einer Star Alliance Mitgliedsgesellschaft. Berechtigte Mitgliedschaften sind United Club und  Air Canada Maple Leaf Club – Worldwide. Sie müssen Ihre Bordkarte für einen Star Alliance Flug, der vom lokalen Flughafen startet, sowie Ihre gültige „Paid Lounge“ Mitgliedskarte mit dem Star Alliance Lounge-Logo vorlegen. Sie haben Anspruch auf maximal einen Gast, der mit einem Star Alliance Flug vom lokalen Flughafen abfliegt.

Ausgenommen hiervon ist Singapur, dort steht die Krisflyer Gold Lounge von Singapore Airlines zur Verfügung.

Vertragslounges

Als Star Alliance Gold Kunde, der vom lokalen Flughafen abfliegt, haben Sie Zugang zu Lounges von Drittanbietern, für die die Mitgliedsgesellschaft, mit der Sie reisen, eine vertragliche Vereinbarung getroffen hat. Legen Sie einfach Ihre Bordkarte für einen Flug mit einer Star Alliance Mitgliedsgesellschaft vom lokalen Flughafen vor, die einen Vertrag mit dieser Lounge abgeschlossen hat. Wenn auf Ihrer Bordkarte kein Hinweis auf den Star Alliance Gold Status aufgedruckt ist, müssen Sie zudem Ihre Star Alliance Gold Karte vorlegen. Sie haben Anspruch auf maximal einen Gast, der mit dem selben Star Alliance Flug reisen muss wie Sie. Als International und Domestic First Class Passagier haben Sie Zugang zu Vertragslounges von Drittanbietern, für die das Star Alliance Mitglied, mit dem Sie reisen, eine vertragliche Vereinbarung getroffen hat. Legen Sie dazu Ihre Bordkarte für Ihren Inlandsflug vor. für einen Star Alliance Flug, der vom lokalen Flughafen startet und von einer Mitgliedsgesellschaft durchgeführt wird, die eine vertragliche Vereinbarung mit der Drittanbieter-Lounge getroffen hat Sie haben Anspruch auf einen Gast, der mit dem selben Star Alliance Flug reisen muss wie Sie.

Paid Lounge“ Mitglieder sind zur Nutzung von Vertragslounges nicht berechtigt.

Star Alliance Gold (SAG) Kunden, die auf den Flug eines Connecting Partners gebucht sind

Als Star Alliance Gold Kunde, der im Rahmen einer Flugreise, die mindestens einen Star Alliance Flug beinhaltet, in einer beliebigen Flugklasse auf einen Flug eines Connecting Partners gebucht ist, haben Sie Zugang zu Connecting Partner Lounges und Vertragslounges von Drittparteien, mit denen der Connecting Partner eine vertragliche Vereinbarung getroffen hat. Legen Sie einfach Ihre Bordkarte mit dem Star Alliance Gold Logo für einen Flug vom lokalen Flughafen mit einem Connecting Partner vor. Sie haben Anspruch auf einen Gast, der mit demselben Connecting Partner Flug reisen muss wie Sie.

Definitionen

Zugangsberechtigte Kunden

First Class Passagiere, die auf einen internationalen Flug gebucht sind: First Class Passagiere mit einer Bordkarte für einen internationalen Star Alliance Flug, der vom lokalen Flughafen aus startet.

Business Class Passagiere, die auf einen internationalen Flug gebucht sind: Business Class Passagiere mit einer Bordkarte für einen internationalen Star Alliance Flug, der vom lokalen Flughafen aus startet.

First Class Passagiere, die auf einen Inlandsflug gebucht sind: Kunden mit einer Bordkarte in der Domestic First Class für einen Flug mit einer Mitgliedsgesellschaft der Star Alliance vom lokalen Flughafen.

Business Class Passagiere, die auf einen Inlandsflug gebucht sind: Business Class Passagiere mit einer Bordkarte für einen Star Alliance Inlandsflug, der vom lokalen Flughafen aus startet.

Star Alliance Gold Kunden: Kunden mit einem gültigen Nachweis Ihres Star Alliance Gold Status auf ihrer Bordkarte für einen Flug einer Star Alliance Mitgliedsgesellschaft vom lokalen Flughafen in jeder Reiseklasse bzw. Kunden, die eine gültige Star Alliance Gold Karte zusammen mit einer Bordkarte für einen Star Alliance Flug in einer beliebigen Reiseklasse vorlegen können.

Berechtigte „Paid Lounge“ Mitglieder: Kunden mit gültiger „Paid Lounge“ Mitgliedskarte, ausgestellt von United Club oder Air Canada Maple Leaf Club – Worldwide, sowie einer Bordkarte für einen Flug einer Star Alliance Mitgliedsgesellschaft in jeder Flugklasse vom lokalen Flughafen.

Gäste

First Class und Star Alliance Gold Kunden, die mit der Star Alliance oder einem Connecting Partner reisen und berechtigte „Paid Lounge“ Mitglieder haben jeweils Anspruch auf maximal einen Gast. Der Gast muss die entsprechende Lounge mit dem berechtigten Kunden betreten und eine Bordkarte für einen Flug einer Star Alliance Mitgliedsgesellschaft oder eines Connecting Partners vom lokalen Flughafen vorlegen. Bei Vertragslounges muss der Gast mit derselben Fluggesellschaft fliegen wie der berechtigte Kunde. Jede Person ab einem Alter von zwei Jahren gilt als Gast. Kleinkinder unter zwei Jahren, die mit einem berechtigten Kunden reisen, dürfen diesen zusätzlich zu maximal einem Gast in die Lounge begleiten. Der Anspruch kann von einem berechtigten Kunden nicht überschritten werden, indem er die Lounge mehrmals und jeweils in Begleitung eines anderen Gastes betritt.

 

Sonstiges

Bordkarte für einen Flug einer Star Alliance Mitgliedsgesellschaft: Eine Bordkarte für einen Star Alliance Flug ist ein Dokument, das beim Check-in ausgestellt wird und es dem Kunden ermöglicht, an Bord eines von einer Star Alliance Mitgliedsgesellschaft durchgeführten Fluges zu gehen.

Umsatzkunden: Alle Kunden außer Kunden ohne Umsatz. Alle Kunden, die mit vollen oder vergünstigten Tarifen, Vielfliegertickets oder Upgrades reisen, gelten als Umsatzkunden. 

Kunden ohne Umsatz: Angestellte von Fluggesellschaften, die mit kostenlosen Tickets, nur zu Servicegebühren bzw. mit Branchennachlässen (z. B. ID50, ID75, ID90) reisen.

Kunden ohne Umsatz, die den Star Alliance Gold Status oder eine berechtigte „Paid Lounge“ Mitgliedschaft haben, haben Zugang zu Lounges der Mitgliedsgesellschaften, Star Alliance Lounges und Vertragslounges. Hinweis: Fluggesellschaften können für ihre Mitarbeiter eine andere Richtlinie in Bezug auf die Berechtigung zum Zugang zu ihren eigenen Lounges festlegen.

 

Related Links